El Gordo: Erfahrungen vom Gewinn

El Gordo: Erfahrungen vom Gewinn  

Einmal Lotto spielen und Millionär werden – gibt es einen anderen Grund, sich Lose zu kaufen? Jeder träumt davon, einen Jackpot abzuräumen. In Spanien versetzt die Weihnachtslotterie jedes Jahr ein ganzes Land in Aufruhr. Je näher der Tag für die Ziehung der Gewinnzahlen rückt, umso stärker ist die Spannung zu spüren. Schon die Präsentation des Werbeclips zur Loteria de Navidad wird mit Hochspannung verfolgt. Was macht den Reiz von El Gordo aus? Und wie sehen Erfahrungen mit den Gewinnen der Loteria de Navidad aus? Eines ist für unseren Review natürlich von zentraler Bedeutung: Ob du mit einem deutschen Wohnsitz überhaupt mitspielen kannst.

El Gordo Lose: Mehr als 2,3 Mrd. Euro Gewinne

Dass Spanien sich am Tag der Ziehung fast wie in einem Rauschzustand anfühlt, ist nachvollziehbar – wenn man sich die Rahmenbedingungen der Loteria de Navidad anschaut. Es werden Gewinne von mehr als 2,3 Milliarden Euro an glückliche Besitzer der richtigen Losnummern ausgezahlt. Darunter sind (wenn alles gut läuft) auf einen Schlag mehrere hundert Millionäre.

Kein Wunder, dass jeder Spanier die Daumen drückt. Warum werden so viele Lose einen Millionengewinn abkassieren? Wer mit El Gordo Erfahrung machen und ein Los in den Händen halten will, sollte sich das Los genau anschauen. Neben der Jahreszahl und Stückelung findest du eine Seriennummer – bestehend aus zwei Zahlen. Die vordere gibt die Serie an. Über die hintere wird das Jahr fixiert.

Der Grund: Seitens der Lottogesellschaft Loterías y Apuestas del Estado werden extra für die Weihnachtslotterie Loteria de Navidad 170 Serien jeder Losnummer gedruckt. 132/20 würde bedeuten: Du hast das Los der Nummer 23.188 aus der 132. Serie des Jahres 2020 in den Händen. Da jede Gewinnzahl also 170-mal in Umlauf ist, gibt es – zumindest rechnerisch – die entsprechende Zahl an Lottospielern mit einer Chance auf El Gordo.

4 Millionen Euro für den Hauptgewinn

Auf, wenn sich als Bezeichnung für die Weihnachtslotterie El Gordo eingebürgert hat: Korrekt wäre Loteria de Navidad. El Gordo – oder der Dicke – bezieht sich auf den Hauptgewinn. Mit 4 Millionen Euro macht die Ziehung der „Glückszahl“ auf einen Schlag reich. Allein auf El Gordo entfallen im Rahmen der Ziehung – die jedes Jahr nach einem besonderen Ritual stattfindet – 680 Millionen Euro. Spielst du mit und triffst den 2. Preis, wirst du immer noch bei El Gordo Erfahrung mit einem Millionengewinn machen. Für den Segundo Premio gibt es immerhin noch 1,25 Millionen Euro.

Warten auf die El Gordo Ziehung am 22. Dezember

Was El Gordo im Vergleich mit anderen Lotterien herausstechen lässt, sind die Wahrscheinlichkeiten für einen Gewinn. Beispiel 6 aus 49: Um hier in der besten Gewinnklasse zu landen und den Jackpot zu knacken, liegt die Wahrscheinlichkeit bei über 139 Millionen. Für sechs Richtige beläuft sich die Wahrscheinlichkeit immer noch auf 15 Millionen. Die Loteria de Navidad schneidet hier deutlich „spielerfreundlicher“ ab. Da 100.000 Gewinnzahlen in der Lostrommel liegen, liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:100.000.

Insgesamt ist die Gewinnwahrscheinlichkeit – hochgerechnet auf die Teilnehmer – um ein Vielfaches höher. Wer sich für El Gordo entscheidet, kann zu den fast 5,7 Prozent der Spieler gehören, welche am Ende der Ziehung einen Gewinn mit nach Hause nehmen. Es sind die besseren Gewinnchancen, welche die Ziehung auch außerhalb Spaniens beliebt machen. Die Spannung ist am 22. Dezember deutlich zu spüren.

Gewinngeschichten: So etwas passiert nur bei El Gordo

Eine Lotterie wie El Gordo hat einfach ihren Reiz. Das Besondere: Die Lotterie ist krisenfest. Selbst der Spanische Bürgerkrieg hat die Ziehung nicht unterbrechen können. Im Gegenteil – es fanden zwei Ziehungen statt. Eine wurde im republikanischen Teil Spaniens und eine im von den Nationalisten unter Franco dominierten Landesteil veranstaltet.

Zu den besonders kuriosen El Gordo Erfahrungen gehört die Verteilung der Gewinne. In Spanien ist es üblich, dass sich einzelne Gewinnzahlen bzw. die Serien regional konzentrieren. Es kann durchaus passieren eine Situation entstehen, in welcher in:

  • Madrid
  • Cádiz
  • Barcelona

die Zahl 45.823 verteilt wird – welche in der Ziehung Segundo Premio aus der Lostrommel gezogen wird. Glücklich werden sich jene Spieler schätzen, die Einzellose oder mehrere Zehntellose der Nummer in den Händen halten.

Diese ungewöhnliche Verteilung der Zahlen führt immer wieder zu spektakulären Situationen. Für die Ziehung der Sorteo de Navidad (wie die Lotterie auch genannt wird) kaufte ein Mitarbeiter des Wachsfiguren-Museums in Madrid 2014 mehrere Dutzend Zehntellose – für sich und Kollegen. Als die Losnummer aus der Lostrommel – und dazu auch noch El Gordo – gezogen wurde, dürften die Beschäftigten des Museums Korken haben knallen lassen. Insgesamt gingen allein an das Museum in der Ziehung 64 Millionen Euro.

Ähnlich die Situation ein Jahr später. Nur zogen diesmal die Bewohner eines Seniorenheims sprichwörtlich das große Los. Mehr als 18 Millionen Euro gingen an die Bewohner. Die Geschichte von El Gordo ist voll von diesen Storys. Noch berühmter ist Sodeto. Eigentlich würde jeder Besucher die Gemeinde als kleines verschlafenes Nest in der Provinz bezeichnen. 2011 wurde Sodeto nicht nur landesweit berühmt. Die Bewohner machten mit El Gordo Erfahrungen, die vielen Lottogewinnern widerfahren. Auf Sodeto entfielen über 100 Millionen Euro. Kein Wunder, dass die Nachricht von der Ziehung der Zahl 58.268 auf dem Marktplatz der Gemeinde einschlug wie eine Bombe.

Es gibt eine Besonderheit, die ist vielen Spielern anfangs nicht bewusst. Für die Ziehung der Gewinnzahlen wird ein erheblicher Aufwand betrieben. Jede der 100.000 Kugeln für die Losnummern und jene mit den Preisen werden aus Holz gefertigt. Genauer aus Buchsbaumholz. Alle Kugeln sind gleich schwer (3 Gramm). Die Zahlen werden nicht auf die einzelnen Kugeln gedruckt, sondern mit einem Laser aufgebrannt. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass zwischen den einzelnen Kugeln kleine Ungleichgewichte entstehen.

Wie stark sich die El Gordo Gewinner in der Praxis regional konzentrieren, zeigt exemplarisch 2019. Die 26.590 wurde 90 Mal in Salou unter die Spanier gebracht. Der zwischen Valencia und Barcelona gelegene Küstenort zeigt noch eine Besonderheit. In Salou wurden allein 80 Lose mit der richtigen Gewinnzahl von einem Bürger-Verein – El Cachirulo – aus dem nördlich gelegenen Reus erworben. Von hier aus wurden die Billetes und Décimos an dessen Mitglieder weiterverteilt. Rein rechnerisch gingen mehrere hundert Millionen nach Salou.

Noch spektakulärer fiel der Gewinn 2017 für die Region Villalba aus. Auf die spanische Kleinstadt entfielen 130 El Gordo Lose mit der richtigen Gewinnzahl. Wer 71.198 auf seinem Tippschein stehen hatte, dürfte in frenetischen Jubel ausgebrochen sein. Insgesamt kam die Kleinstadt Villalba auf einen Lottogewinn von über einer halben Milliarden Euro. Beide Beispiele zeigen eindrucksvoll, dass El Gordo sprichwörtlich reich machen kann. 

El Gordo Gewinner aus Deutschland

Die spanische Weihnachtslotterie Loteria de Navidad wird auch in Deutschland gespielt – sei es durch den direkten Kauf von Losen oder über Zweitlotterien. Zwar richtet sich der mediale Fokus oft auf die Gewinnergeschichten in Spanien. Es gibt auch eine ganze Reihe El Gordo Gewinner aus Deutschland. So konnten sich 2019 zwei Mitspieler über 400.000 Euro bzw. 40.000 Euro freuen, die für ein Zehntellos bzw. ein Hundertstellos in einer Zweitlotterie ausgezahlt wurden. 2017 schafften es sogar vier Spieler aus Deutschland bei einer der Zweitlotterien, sich ein Stück vom Kuchen abzuschneiden. Zwar spielte jeder der Gewinner nur ein Teillos mit der Gewinnzahl 71.198. Die 200.000 Euro haben sich auf dem Bankkonto trotzdem sicher recht gut gemacht.

Auf El Gordo endlich anstoßen

Als wahrscheinlich beste Erfolgsgeschichte gilt immer noch jene eines Lottospielers aus Wolfsburg. Dieser nahm 2015 an der Ziehung der Weihnachtslotterie Loteria de Navidad teil. Und bewies bei der Auswahl seiner Gewinnzahlen ein mehr als glückliches Händchen. Der 45-Jährige entschied sich für die Zahl, welche die Schüler des Madrider Colegio San Ildefonso am Ende auch aus der Lostrommel zogen. Da ein komplettes Einzellos in Wolfsburg gespielt wurde, gingen letztlich die vier Millionen Euro aus El Gordo direkt in die Autostadt.

Erfahrungen mit El Gordo: So an Lose kommen

Die Erfolgsgeschichten der Weihnachtslotterie klingen verlockend. Bleibt eine Frage zu klären: Wie kannst du mitmachen? Einfach in die nächste Lottoannahmestelle in Deutschland gehen wird bei einer Ziehung im Ausland schwierig. Im Rahmen der Recherche sind wir auf einige Möglichkeiten gestoßen, um bei El Gordo mit einem Wohnsitz in Deutschland mitzumischen.

  • Lose in Spanien kaufen: Du kannst dir deine Lose – egal, ob Einzel- oder Zehntellose – in Spanien kaufen. Mit dem Sommer beginnt deren Verkauf in den circa 10.500 Annahmestellen des Landes. Ideal, um beispielsweise aus den Ferien ein Souvenir mitzubringen. Als Alternative kommt der Kauf über Dritte wie Bekannte oder Kollegen ins Spiel. Mittlerweile müssen die Lose nicht mehr ausschließlich in den Annahmestellen erworben werden. Es ist möglich, diese auch elektronisch zu erwerben. Hier bietet sich als Vorteil, dass du dich immer für die Wunschnummer entscheiden kannst.
  • El Gordo Lose in Vertretung kaufen lassen: In den letzten Jahren ist eine zweite Option für den Erwerb der Lose interessant geworden. Du kannst durch einige El Gordo Anbieter die Einzel- oder Zehntellose in Vertretung kaufen lassen. Hier steht für einzelne Losnummern immer ein gewisses Kontingent zur Verfügung. Während in Spanien die Preise für ein El Gordo Los in Annahmestellen der Loterías y Apuestas del Estado überall identisch sind, variieren die Angebote für den Kauf eines Loses in Vertretung doch recht deutlich. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die Form der Teillose klar vorgegeben ist.
  • Teilnahme an Zweitlotterie: Mit deutschem Wohnsitz ist die Teilnahme an El Gordo besonders einfach, wenn über Zeitlotterien gespielt wird. Hier wird mit den am 22. Dezember gezogenen Zahlen ein separater Gewinntopf gespielt. Zu den Vorteilen dieser Option gehört, dass du direkt online El Gordo spielst. Parallel werden Teillose bis 1/100 auf diesem Weg angeboten. Einen Nachteil hat das Ganze. Die Kosten für ein El Gordo Zehntellose sind etwa um ein Viertel höher als beim direkten Kauf in Spanien. 

El Gordo spielen: Die Preise

Es muss nicht zwangsläufig immer der Hauptgewinn sein, welcher reich macht. El Gordo ist eine der größten Lotterien. Auf den Hauptpreis entfällt aber nur ein Bruchteil der Gewinnsumme. Ausgeschüttet werden über 200 Millionen Euro, welche auf den zweiten Preis – Segundo Premio – entfallen. Selbst die La Pedrea sind ein „Trostpflaster“, das es in sich hat. Wird deine Losnummer gezogen, gibt es immerhin noch 1.000 Euro. Am Gewinntopf haben die La Pedrea immerhin einen Anteil von über 30 Millionen Euro.

El Gordo – bessere Chancen als im Lotto

Überblick El Gordo Gewinne (direkte Ziehung):

  • El Gordo – 4 Millionen Euro
  • Segundo Premio – 1,25 Millionen Euro
  • Tercer Premio – 500.000 Euro
  • Cuarto Premio – 200.000 Euro
  • Quinto Premio – 60.000 Euro
  • La Pedrea – 1.000 Euro

Übrigens: Wer die El Gordo Ziehung live verfolgt, wird die beiden riesigen Lostrommeln auf der Bühne bemerken. In einer befinden sich kleine Holzkugeln mit den Preisen. In der zweiten Trommel liegen tatsächlich 100.000 Buchsbaumholzkugeln, aus denen in einer etwa 3 ½ Stunden dauernden Übertragung die Gewinner der Weihnachtslotterie gezogen werden. Alle 20 Ziehungen werden die beiden Trommeln zum Mischen gedreht. 

El Gordo Gewinne: Das Thema Steuer

Spanien fiebert am 22. Dezember mit. Wer sich über einen Gewinn freuen kann, muss das Geld allerdings teilen. Hintergrund: Seit einigen Jahren greift eine Steuer auf Lottogewinne. Diese beträgt 20 Prozent der Gewinnsumme. Damit werden – wenn du El Gordo gewinnst – „nur“ noch 3,2 Millionen Euro ausgezahlt. Die Steuer wird auch einbehalten, wenn der Gewinn ins Ausland geht. Aber: Diese Regel gilt nur, solange du El Gordo Lose direkt in Spanien spielst – als über die 10.500 Annahmestellen oder elektronisch. Für eine Teilnahme an ausländischen Zweitlotterien können andere Regeln gelten. Sobald das Geld auf deinem Bankkonto in Deutschland gutgeschrieben wird, fallen keine weiteren Abgaben an den Fiskus an. In Deutschland gilt noch immer der Grundsatz: Gewinne aus Lotterien und Glücksspiel sind steuerfrei. Da es sich um nicht steuerbares Einkommen handelt, werden diese nicht als relevante Einkunftsart erfasst.

El Gordo Erfahrungen: Verlockende Gewinne online tippen

Die spanische Weihnachtslotterie gehört zu den traditionsreichen Ziehungen. Weltweit wird außerdem eine der höchsten Gewinnsummen ausgezahlt. Du kannst dir ein Los einfach beim nächsten Spanien-Urlaub kaufen. Oder nutze die Chance – und tippe einfach online Glückszahlen. Regelmäßig gehen Gewinne auch nach Deutschland. Es hat in der Vergangenheit sogar schon mit dem Hauptgewinn funktioniert. 2015 gingen vier Millionen Euro nach Wolfsburg. Du kannst einfach mit dabei sein. Vielleicht bist du der nächste El Gordo Glückspilz.

FAQs: Noch mehr Fragen? Hier findest du die Antworten!

Natürlich haben einige Spieler noch mehr Fragen rund um die spanische Lotterie, die an dieser Stelle nicht unbeantwortet bleiben sollen. Denn: Je besser du auf die Lotterie vorbereitet bist, desto erfolgreicher und spannender kann sich diese dir zeigen.

Kann ich auch als deutscher Spieler El Gordo Erfahrungen machen?

Tatsächlich kannst du auch als deutscher Spieler auf die Vorteile von El Gordo setzen. Nämlich: Umfassenden Nervenkitzel, Spannung bei der Ziehung und eine gute Gewinnchance. Dies lässt sich beispielsweise online erledigen, ohne dass du in Spanien vor Ort sein musst. 

Was kostet ein El Gordo Los?

Ein El Gordo Los kann 120 Euro bis hin zu 229,90 Euro kosten und liegt damit etwas schwerer auf der Tasche. Kein Wunder also, dass viele Spieler einen Anteil des Loses bevorzugen, der schon ab vier Euro erhältlich ist. 

Wie schnell kann ich mit dem El Gordo Gewinn rechnen?

Mit einem El Gordo Gewinn kannst du zeitnah rechnen, wenn deine Losnummer gezogen wurde. Insbesondere über Online-Anbieter wird der Gewinn sehr schnell ausgezahlt, sodass du keinerlei Wartezeiten berechnen musst. Jedoch wird dein Los erst überprüft, bevor die Auszahlung veranlasst werden kann.

0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.