El Gordo Preise 2021: Lose in Deutschland kaufen

El Gordo Preise 2021: Lose in Deutschland kaufen  

Wie kannst du auf einen Schlag zum mehrfachen Millionär werden? Entweder du hast einen Riecher für Aktienspekulationen – oder mit Kryptocoins auf das richtige Pferd gesetzt. Oder aber du spielst Lotto. Ein Mega-Jackpot im Lotto 6 aus 49 ist jedoch leider eine extrem seltene Erfahrung. Deutlich besser stehen die Chancen bei der spanischen Weihnachtslotterie El Gordo. Hier geht es um „nur“ vier Millionen Euro. Die Chance auf den Hauptgewinn ist mit 1:100.000 aber deutlich überschaubarer. Wie kannst du bei der Sorteo de Navidad (so die eigentlich richtige Bezeichnung der Lotterie) mitspielen? Und viel spannender: Wie hoch sind die El Gordo Preise, wenn du in Deutschland deine Chance sichern willst? Neugierige Lotto Fans lesen einfach unser Review.

El Gordo Lose kaufen: Die Kosten sind recht unterschiedlich

Die spanische Weihnachtslotterie ist eine der traditionsreichen Ziehungen – nicht nur in Spanien oder gar Europa. Selbst weltweit gibt es wenige Lotterien, die bereits so lange durchgeführt werden. Mittlerweile ist die Lotterie Sorteo de Navidad fast 210 Jahre alt. Zum ersten Mal wurden die Gewinnzahlen im Jahr 1812 gezogen. Über die Jahre ist die Technik vielleicht moderner geworden. Inzwischen werden die Zahlen auf die Kugeln auf Buchsbaumholz gelasert. Damit ist keine der Kugeln durch Tinte schwerer.

El Gordo Lose auch online kaufen 

Was in der Ziehung nach wie vor eine wichtige Rolle spielt, sind die Kinder einer Schule aus Madrid. Ursprünglich eine Schule für Waisenkinder, singen jeweils zwei Schüler die Gewinnzahl – und den zugehörigen Preis. Davon gibt es eine ganze Reihe, nämlich mehr als 1.800.

Der Großteil von Gewinnlosen entfällt auf die 1.794 La Pedrea Gewinne in Höhe von 1.000 Euro, welche bei der Ziehung quasi im Minutentakt gezogen werden. Und plötzlich wird El Gordo – der Dicke – aus der Lostrommel gezogen. Es gibt immer wieder beeindruckende Geschichte rund um den Hauptpreis der Weihnachtslotterie. Von denen wirken einige tatsächlich wie ein Weihnachtswunder. Spätestens jetzt ist verständlich, warum ganz Spanien am 22. Dezember so mitfiebert, wenn die Mädchen und Jungen der Colegio de San Ildefonso die Gewinnzahlen verkünden.

Die Teilnahme an der Lotterie ist natürlich nicht kostenlos. Wer mit dabei sein und sich eine Chance auf El Gordo sichern will, muss bis zu 200 Euro in die Hand nehmen. So viel kostet eines der Lose in Spanien. Aber: Dieser Preis gilt für Einzellose – die sogenannten billetes. Letztere werden durch die Lottogesellschaft Loterías y Apuestas del Estado auf perforierte DIN A4 Bögen gedruckt. Mit den Perforationen teilt sich jedes Einzellos in Zehntellose. Jedes Zehntellos – die décimos – kann über die Annahmestellen der Lottogesellschaft separat verkauft werden – zu einem Preis von 20 Euro je décimo. Hieraus ergeben sich letztlich die 200 Euro für das Einzellos.

El Gordo Preise für die Lose in Spanien:

  • billete (Einzellos) – 200 Euro
  • décimo (Zehntellos) – 20 Euro.

Besonderheiten von El Gordo in Spanien

Zu den Besonderheiten der Weihnachtslotterie in Spanien gehört, dass sich Tippgemeinschaften bilden, welche Anteile an Zehntellosen kaufen. Die Kosten hierfür sind nicht festgelegt. Diese werden oft von Vereinen oder in Bars und Restaurants angeboten – mit einem kleinen Aufschlag.

El Gordo ist 4 Millionen Euro wert

Ein Prinzip, welches sich auch online in den letzten Jahren immer stärker durchgesetzt hat. Hintergrund: Lange konnten Lose nur direkt in Spanien erworben werden. Inzwischen bieten einige Internet Lottoanbieter Lose auf El Gordo. Die Stückelung beläuft sich nicht ausschließlich auf Einzel- und Zehntellose. Du kannst auch 1/20 Lose oder 1/100 Lose bei einigen der Anbieter erwerben. Aber: In diesem Zusammenhang geht es nicht mehr ohne einen Anbieter Vergleich, da sich die Aufschläge sehr deutlich unterscheiden.

Was kosten El Gordo Lose in Deutschland?

Mit 200 Euro sind die Lose für eine Teilnahme an der Weihnachtslotterie auch für deutsche Verhältnisse recht teuer. Willst du dir ein Stück vom Kuchen abschneiden können, kommen für die Teilnahme an El Gordo Kosten auf dich zu, die sich nicht auf Euro und Cent genau beziffern lassen. Hintergrund: Seitens der spanischen Lottogesellschaft Loterías y Apuestas del Estado werden weder Einzel- noch Zehntellose direkt nach Deutschland verkauft.

Gerade, wenn du das Los persönlich in der Hand halten willst – vielleicht, um im Freundes- und Bekanntenkreis ein billete mal herumzeigen zu können – führt kein Weg an den 10.500 Annahmestellen der Loterías y Apuestas del Estado vorbei. Dass du entweder persönlich vor Ort sein musst oder dir das Los über Dritte besorgen lassen wirst, sind zwei Optionen.

Der mit einem deutschen Wohnsitz wesentlich praktischere Weg ist die Teilnahme an der spanischen Weihnachtslotterie über internationale Anbieter, denen der Auftrag erteilt wird, in Vertretung die El Gordo Lose zu erwerben. Hierfür werden allerdings Preisaufschläge erhoben. Deren Höhe variiert von Anbieter zu Anbieter. Parallel gibt es noch die Möglichkeit, El Gordo über Zweitlotterien zu spielen. Hier tippst du nicht direkt in Spanien, sondern auf einem Nebenmarkt deine Wunschzahlen. Dies hat einen Vorteil: Es fallen nicht die in Spanien erhobenen Steuern auf deinen Lottogewinn an.

El Gordo Lose: Was gibt es eigentlich zu gewinnen?

Dass die Weihnachtslotterie inzwischen auch aus Deutschland einen gewissen Zulauf erfährt, liegt an zwei Dingen. Auf der einen Seite ist die Gewinnwahrscheinlichkeit deutlich günstiger als für vergleichbare Lottoangebote im Inland. Andererseits locken die Gewinne natürlich Lottofans an. El Gordo ist mit vier Millionen Euro der Hauptgewinn – und wird bis zu 170 Mal am 22. Dezember vergeben. Hinzu kommen eine ganze Reihe Nebengewinne.

Überblick El Gordo Gewinne (direkte Ziehung):

  • El Gordo – 4 Millionen Euro
  • Segundo Premio – 1,25 Millionen Euro
  • Tercer Premio – 500.000 Euro
  • Cuarto Premio – 200.000 Euro
  • Quinto Premio – 60.000 Euro
  • La Pedrea – 1.000 Euro

Neben diesen El Gordo Preisen, welche direkt aus einer der beiden Lostrommeln in der live übertragenen Sendung am 22. Dezember gezogen werden, gibt es noch indirekt festgelegte Gewinne.

Beispiel: Die beiden benachbarten Gewinnzahlen zu El Gordo (números anterior y posterior al primer premio) erhalten einen Gewinn in Höhe von 20.000 Euro. Für den zweiten und dritten Preis wird in ähnlicher Weise – nur mit niedrigen Gewinnsummen – verfahren. Außerdem gibt es noch die sogenannten centena. Hierbei handelt es sich um Auszahlungen, welche auf Zahlen mit den ersten drei richtigen Ziffern der Gewinnlose (erster bis vierter Preis) übereinstimmen. Jede centena erhält 1.000 Euro.

El Gordo Lose spielen: Die Steuer

In Deutschland sind Gewinne aus Lotterien und Glücksspiel allgemein steuerfrei. In Spanien galt dieser Grundsatz ebenfalls – bis 2013. Seit einer Gesetzesänderung geht eine Steuer an den Staat. Diese wird in Höhe von 20 Prozent auch auf Lottogewinne einbehalten, welche du als Nicht-Spanier erzielst. Zu prüfen ist in diesem Zusammenhang, inwiefern eine Erstattung der Beträge möglich ist. Auf der anderen Seite greift in Deutschland nach wie vor die Regel, dass der Gewinn aus deinem El Gordo Los im Inland nicht versteuert werden muss.

Das Finanzamt verdient mit

El Gordo Kosten für die Lose: Online etwas teurer

In den letzten Jahren ist auch in Deutschland das Interesse an einer Teilnahme bei El Gordo gewachsen. Die spanische Weihnachtslotterie gehört zu jenen Ziehungen mit dem größten Jackpot. Allein auf den Hauptpreis El Gordo entfallen vier Millionen. Und jede Gewinnnummer gibt es bis zu 170 Mal in Spanien. Du kannst dir Lose für die Lotterie entweder in Spanien direkt kaufen – oder du beauftragst lizenzierte Unternehmen, welche diesen Service übernehmen. Du kannst es dir aber auch bequem machen und deine Wunschzahlen einfach online tippen.

FAQs zu den El Gordo Losen und deren Kosten

Wenn du bestens zu deinen El Gordo Gewinnchancen und dem Loskauf informiert sein möchtest, bist du hier richtig. Nachfolgend findest du Fragen, die von Spielern häufig gestellt werden und nicht offen gelassen werden sollten. Sonst kann es sein, dass du bei der Entscheidung für die Lotterie Wichtiges vergisst. 

Mit welchen Kosten muss ich für das El Gordo Los rechnen?

Ein El Gordo Los kostet zwischen 120 und 229,90 Euro und ist damit etwas teurer als das übliche Lotterielos in Deutschland. Daher ist es auch üblich, sich für ein Anteil des Loses zu entscheiden – beispielsweise ein Zehntel.

Welchen Gewinn ergibt ein Losanteil?

Wenn du ein Anteil gekauft hast und damit gewinnst, steht dir selbstredend nicht der ganze Gewinn bereit. Bei einem Hauptgewinn von vier Millionen Euro kommen 400.000 Euro auf dich zu, wenn du dich für ein Zehntel des Loses entschieden hast. 

Fallen Gebühren zu den El Gordo Losen an?

Online und auch in den lokalen Verkaufsstellen für El Gordo Lose kommen teilweise Gebühren auf dich zu. So fallen insbesondere die Anteilspreise etwas höher aus. In der Regel sind die Gebühren jedoch sehr gering und daher vertretbar.

0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.