El Gordo de Laprimitiva: Spanische Wochenlotterie

El Gordo de Laprimitiva: Spanische Wochenlotterie

El Gordo ist im Ausland die spanische Lotterie schlechthin. Kein Wunder: Inszeniert die spanische Lotterie jedes Jahr die Ziehung der Gewinnzahlen mit einem gewissen Prunk. Von Kindern gesungene Gewinnzahlen – in Deutschland ein echtes Novum. Die spanische Lotteriegesellschaft macht mit El Gordo zwar einen erheblichen Teil ihres Umsatzes. Aber: Es gibt in Spanien mehr als die Weihnachtslotterie. Kannst du in Deutschland an den Ziehungen der spanischen Lottogesellschaft einfach so teilnehmen? 

Loterías y Apuestas del Estado: Die spanische Lottogesellschaft

Veranstalter der spanischen Weihnachtslotterie und El Gordo de Laprimitiva (oder El Gordo de la Primitiva) ist die Lottogesellschaft Loterías y Apuestas del Estado. In ihrer heutigen Form entstand das staatliche Lottounternehmen 2010. Allerdings liegt die eigentliche Gründung bereits einige Jahre zurück – im Jahr 1984. Auslöser der Loterías y Apuestas del Estado Gründung war die Zusammenlegung des Sportwetten-Sektors mit dem nationalen Lotto-Service.

Die Loterías y Apuestas del Estado blickt allerdings auf eine lange Tradition zurück. Staatliche Lotterien werden in Spanien bereits seit Mitte des 18. Jahrhunderts veranstaltet. König Karl III. schuf 1763 die königliche Lottogesellschaft.

Hauptsitz der Gesellschaft ist Madrid. In Spanien werden durch die Loterías y Apuestas del Estado circa 10.800 Verkaufsstellen betrieben. Hier kann jeder spielberechtigte Spanier unter anderem Lose der:

  • Lotería Primitiva
  • El Gordo de la Primitiva
  • La Quiniela oder
  • Sorteo Extraordinario de Navidad

erwerben. Während letztere Lotterie nur einmal im Jahr stattfindet und allein schon durch die Höhe der Gesamtgewinnsumme beeindruckt, stehen Ziehungen wie die Lotería Primitiva in deren Schatten – obwohl sie wesentlich häufiger stattfinden. Und teils sogar einen deutlich höheren Hauptgewinn erreichen. So wurde in der Lotería Primitiva bereits ein dreistelliger Jackpot ausgespielt. Dessen Gewinner dürfte eine echte Überraschung bei der Ziehung seiner „Glückszahlen“ erlebt haben.

Gespielt wird die Lotería Primitiva ähnlich dem hierzulande verbreiteten 6 aus 49 – inklusive einer Superzahl. Die heißt hier nur anders – Reintegro. Der Jackpot wird dann ausgeschüttet, wenn Teilnehmer (einzelne oder mehrere) aus den 49 Zahlen die sechs richtigen Gewinnzahlen und die Reintegro getippt haben. Wird der Hauptgewinn nicht ausgeschüttet, wandern drei Millionen in den Jackpot. Komplett anders sieht das Spielprinzip der ähnlich klingenden El Gordo de la Primitiva Lotterie aus.

El Gordo de la Primitiva – 5 aus 54 

Die Lotterie klingt zwar im ersten Moment für deutschsprachige Ohren wie die Weihnachtslotterie: Aber: im Spielprinzip unterscheidet sie sich deutlich von der Sorteo Extraordinario de Navidad. Einzige Gemeinsamkeit ist der Veranstalter – die spanische Lottogesellschaft Loterías y Apuestas del Estado. Kern der spanischen Weihnachtslotterie ist die Ziehung einer fünfstelligen Zahl zwischen 00000 und 99999. El Gordo – der Dicke – ist in diesem Zusammenhang Hauptgewinn der Ziehung am 22. Dezember.

El Gordo de la Primitiva ähnelt klassischem Lotto

El Gordo de la Primitiva basiert auf einem komplett anderen Grundprinzip. Gespielt wird die Lotterie in Spanien regelmäßig – jeweils immer am Sonntag. Jedes Los für die Lotterie wird in den Annahmestellen der Lotteriegesellschaft Loterías y Apuestas del Estado von Montag bis Samstag verkauft. Mit 1,50 Euro ist der Tippschein erschwinglich. Die Lose sind immer gleich aufgebaut. In einem Feld mit 54 Ziffern werden die gewünschten Gewinnzahlen getippt. Ein zweites Feld mit den Zahlen 0 bis 9 ist für die Reintegro vorgesehen.

Wie zahlt El Gordo de la Primitiva aus?

Wer Lotto spielt, will natürlich wissen, wie hoch die Gewinne sind. Und mit welcher Gewinnwahrscheinlichkeit zu rechnen ist. Bei der El Gordo de la Primitiva Lotterie gibt es neun Gewinnkategorien.

  • Klasse 1: 5 richtige Zahlen & Reintegro
  • Klasse 2: 5 richtige Zahlen
  • Klasse 3: 4 richtige Zahlen & Reintegro
  • Klasse 4: 4 richtige Zahlen
  • Klasse 5: 3 richtige Zahlen & Reintegro
  • Klasse 6: 3 richtige Zahlen
  • Klasse 7: 2 richtige Zahlen & Reintegro
  • Klasse 8: 2 richtige Zahlen
  • Klasse 9: Reintegro

Wie hoch die Auszahlung ist, hängt von der eingenommenen Summe ab. Insgesamt schüttet die Lotteriegesellschaft 45 Prozent der Einnahmen aus den verkaufen Losen aus. Davon entfallen allein 22 Prozent auf die erste Kategorie. Die restliche Summe verteilt Loterías y Apuestas del Estado auf die verbleibenden Gewinnkategorien.

Für die erste Gewinnklasse ist immer eine Auszahlung von mindestens 5 Millionen Euro vorgesehen. Wird kein Hauptgewinn ausgespielt, geht die Hälfte der vorgesehenen Gewinnsumme in den Jackpot. Die verbliebenen 23 Prozent verteilen sich nach folgendem Schema auf die unteren Gewinnklassen.

  • Klasse 2 – 5 richtige Zahlen: 33 Prozent
  • Klasse 3 – 4 richtige Zahlen & Reintegro: 6 Prozent
  • Klasse 4 – 4 richtige Zahlen: 7 Prozent
  • Klasse 5 – 3 richtige Zahlen & Reintegro: 8 Prozent
  • Klasse 6 – 3 richtige Zahlen: 26 Prozent
  • Klasse 7 – 2 richtige Zahlen & Reintegro: 20 Prozent

Vor der Auszahlung wird die Gewinnsumme noch um einen Betrag gemindert, welcher den beiden untersten Gewinnklassen entspricht – da für diese Festbeträge ausgezahlt werden.

  • Klasse 8 – 2 richtige Zahlen: 3 Euro
  • Klasse 9 – Reintegro: 1,50 Euro (Erstattung des Einsatzes)

Wie sehen die Gewinnwahrscheinlichkeiten für El Gordo de la Primitiva aus?

Vom Spielprinzip ähnelt El Gordo de la Primitiva den bekannten Lottosystemen. Wie wahrscheinlich ist es, bei einer Teilnahme den Jackpot zu knacken? 

  • Klasse 1 – 1:31.625.100
  • Klasse 2 – 1:3.513.900
  • Klasse 3 – 1:123.082
  • Klasse 4 – 1:14.342
  • Klasse 5 – 1:2.689
  • Klasse 6 – 1:299
  • Klasse 7 – 1:172
  • Klasse 8 – 1:19
  • Klasse 9 – 1:10

Im Vergleich zu 6 aus 49 immer noch ein besseres Verhältnis. Hier liegt die Wahrscheinlichkeit für die höchste Gewinnklasse bei über 139 Millionen.

El Gordo de Laprimitiva in Deutschland spielen

Mindestens 5 Millionen Euro Hauptgewinn, riesige Jackpots und eine bessere Gewinnwahrscheinlichkeit – willst du El Gordo de Laprimitiva Lose in Deutschland spielen, führt kein Weg am Internet vorbei. Online tippst du deine fünf Glückszahlen und die Reintegro. Der Vorteil: Bei Online Lottoanbietern lassen sich Tippscheine auch ohne Wohnsitz in Spanien ausfüllen. Du sicherst dir ganz einfach dein Los – und kannst im Internet sogar ganz einfach mehrere Tippscheine ausfüllen. Und das Ganze hat noch einen Vorteil. Anders als in Spanien, wie Gewinne ab einer gewissen Höhe nur über autorisierte Banken auszahlbar sind, ist die Auszahlung bei den Online Lottoanbietern einfacher.

FAQs: Diese häufig gestellten Fragen und Antworten solltest du kennen

Weil El Gordo de La Primitiva etwas komplexer ausfällt und vielen Einsteigern noch Sorgen bereitet, solltest du dir die nachfolgenden Fragen und Antworten nicht entgehen lassen. Durch diese machst du dir noch einmal bewusst, was vor deinem Loskauf bedeutend ist – und ebnest dir den Weg für deinen Erfolg. 


Wie hoch ist die El Gordo de La Primitiva Gewinnwahrscheinlichkeit?

Allgemein wird genannt, dass die Gewinnwahrscheinlichkeit bei 1:10 und damit 0,1 Prozent liegt. Das ist im Gegensatz zu anderen El Gordo Lotterien Spaniens sehr gering, die beispielsweise sechs Prozent Gewinnmöglichkeit oder sogar mehr mitbringen – und deshalb auch besonders beliebt sind. 

Woher erfahre ich von meinem El Gordo Gewinn?

Wenn du einen El Gordo Gewinn einräumen kannst, erfährst du dies wahlweise über die Live Ziehung oder durch die Benachrichtigung durch den Lotterie-Anbieter, bei dem du dein Los gekauft hast. Dieser informiert dich nach der Prüfung durch eine SMS oder E-Mail über deinen Gewinn. 

Wie hoch ist der El Gordo de La Primitiva Hauptgewinn?

Im Jackpot der Lotterie befinden sich mindestens fünf Millionen Euro – etwas mehr, als bei der spanischen Weihnachtslotterie. Der Hauptgewinn kann jedoch auch etwas höher ausfallen – je nachdem, wie oft die Lotterie der vorherigen Woche durch fehlende Gewinner nicht ausgezahlt wurde.

0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.